KONTAKT

My Fair Network UG (haftungsbeschränkt)

Stauffenbergstraße 14-20, 51379 Leverkusen

©2019 My Fair Network UG (haftungsbeschränkt)

gefördert durch das:

Das "Cafetal" der Zukunft

Umweltschutz und Fairness, genussvoll und rentabel gestalten.

Wir sind My Fair Network. John, Till und Christian in Deutschland und Herman, Carlos „Tato“, Carlos und Gerardo in Kolumbien und wir wollen Umweltschutz und Fairness, genussvoll und rentabel gestalten. Unser Fokus liegt auf Kolumbien, dem Geburtsland von John. Ein Land, das trotz einzigartiger Natur, Kultur und einer aufstrebenden Wirtschaft viele Menschen nicht am Aufschwung beteiligt. Grund dafür sind u.a. auch unsere Konsumgewohnheiten. Unser Projekt beinhaltet mehr als unsere Verbundenheit zur Natur und unseren festen Willen, für eine faire Bezahlung in den Produktionsländern zu sorgen – denn unser Startup steckt voller Herz oder in unserer kolumbianischen Heimatsprache ausgedrückt: „Corazón“.

Farming mit "Corazón" und Verstand...

.... für Genuss den man schmeckt und fühlt.

Unser Geschäftsmodell besteht nicht nur darin Klimaschutz, Naturschutz, soziales Engagement und Genuss miteinander zu vereinbaren, sondern auch rentabel zu gestalten. Dadurch, dass unsere Arbeit und unsere Prozesse durch digitale Infrastruktur, Apps und Webseiten interaktiv und beobachtbar sind, werden wir unsere Supply Chain völlig transparent und effizient gestalten.

Mit unserem Network-Farming-Prinzip verwalten wir Produktionskapazitäten kolumbianischer Kleinbauer und verkaufen deren Produkte ohne Zwischenhändler. Durch den Erlös über My Fair Network erhalten Kleinbauer Technik und IT, um eine effizientere Produktion zu ermöglichen und die Prozesse transparent darstellen zu können. Deshalb arbeiten wir u.a. mit dem TÜV Rheinland zusammen, um Nachhaltigkeit, Fairness und den Schutz der Tropennatur zu zertifizieren und garantieren zu können. Zu Beginn konzentrieren wir uns auf qualitativ hochwertigen und organisch angebauten Kaffee. Das Sortiment lässt sich später um viele andere kolumbianische Produkte, wie beispielsweise Fruchtsäfte und weitere Nebenerzeugnisse, erweitern. So verbinden wir ein faires und nachhaltiges Produkt mit dem aktuellen Zeitgeist des Klimaschutzes und unterstützen Kleinbauern in Kolumbien. Eine bessere Entscheidung in Kombination aus Kopf und Corazón kann man kaum treffen, oder?

Ein biodiverser Mischanbau...

Wir sagen der Monokultur den Kampf an!

Unser My-Fair-Network-Farming-Prinzip soll mittels der Renaturierung ehemaliger Monokulturlandschaften und dem Aufbau eines Mischanbaus die Natur erhalten und das Klima schützen. Es soll mittels garantierter Preise und besseree Vertriebsmöglichkeiten Kleinbauern eine sichere Lebensgrundlage ermöglicht werden. Wir gewähren dem Kunden einen exklusiven Zugriff auf hochwertige und nachhaltige Produkte wie Kaffee. Zukünftig bieten wir dem Kunden auch Nebenerzeugnisse wie, z.B. Fruchtsäfte und regionale Süßigkeiten, an. Gleichzeitig garantieren wir maximale Transparenz und Fairness im Umgang mit allen Stakeholdern. So gehen wir vor:

Zusammen mit den kolumbianischen Bauern und unseren Partnerunternehmen vor Ort haben wir eine biodiverse Mischkulturanbauweise entwickelt. Diese Anbauweise ist aufgrund der klimatischen und geologischen Bedingungen ideal für Kolumbien. Auf den Feldern wachsen gleichzeitig die Hauptfrucht, in unserem Fall Kaffee, und mehrere Nebenfrüchte (Tropenfrüchte, Gemüse, usw.). Diese wird durch tropische Bäume und Blütenpflanzen ergänzt, um Wasser natürlich zu speichern und zu filtern, den Boden zu kühlen und zu düngen sowie Bestäubern eine Lebensgrundlage zu ermöglichen.

Innovation und Natur

Indigene Anbausysteme, weiterentwickelt mit deutscher Präzision, angewandt mit viel "Corazón"

Unser innovativer Ansatz vereinigt die Wechselfruchtfolge, bei der auf bodenbelastende Pflanzen immer bodenregenerierende Pflanzen folgen, in einem Feld.

Durch die verschiedenen Pflanzen auf unseren Feldern erholt sich der Boden und speichert wieder Nährstoffe, wodurch der Einsatz von organischem Dünger wieder möglich ist. Diesen können die Bauern selbst herstellen und sind daher nicht von den Preisen für chemischen Dünger abhängig.

Die Menge des Einsatzes von organischem Dünger verringert sich über die Zeit erheblich, da der Boden durch den Anbau von verschiedenen Pflanzen wiederbelebt wird.

Das My-Fair-Network-Farming-Prinzip bringt die Natur und Landwirtschaft in Einklang und reduziert den CO²-Ausstoß der Felder massiv gegenüber der Monokultur.

Damit wollen wir einen Standard in der tropischen Landwirtschaft schaffen, der flächendeckend anwendbar ist. Zusätzlich wollen wir gemeinsam mit unseren kolumbianischen Partnern eine digitale Infrastruktur aufbauen, die den Kleinbauern mittels Sensorik und cloudbasierten und mobilen Anwendungen ermöglicht, ihre Produktion zu optimieren.