Das Besondere an unserem Kaffee

1
Aroma
2
Qualität
3
Nachhaltigkeit
4
Fairness

Kaffee neu gedacht

Wir sind überzeugt, dass wir euch mit neuen Anbaumethoden, Röstung vor Ort und Beratung der Produzenten Kaffeevariationen anbieten können, die nicht nur fair gehandelt und nachhaltig sind, sondern auch einen einzigartigen Geschmack besitzen. Hier informieren wir euch, was unseren Kaffee so besonders macht.

Zubereitung mit der Chemex

Das Aroma

Das Rösten und die Zubereitung sind wichtig für das Aroma des Kaffees. Aber entgegen der weitverbreiteten Meinung sind die Auswahl der Pflanzen und der Anbau wesentlich entscheidender. Sie bestimmen circa 65 % des Aromas. Die Röstung und Zubereitung potenzieren das Aroma. Unser biodiverser Mischanbau unterstützt die Entwicklung des Aromas. Der Kaffee kann so Nuancen von unterschiedlichen Aromen aufnehmen, wie z.B. das von roten Beeren oder Mandeln.

Neben dem Anbau ist die Auswahl der Kaffeepflanzen wichtig. Aktuell nutzen die kolumbianischen Produzenten die weitverbreitete Arabica Kreuzung "Castilló".
Wir arbeiten daran andere Sorten auf die Felder zu bringen, um die Vielfalt zu steigern und euch neue Geschmackserlebnisse nach Hause zu bringen. Jede Bohne wird handverlesen, bevor sie schonend bei maximal 210 Grad geröstet wird. So kann sich das Aroma entfalten, ohne dass Nuancen durch zu starke Hitze verschwinden.

 

Die Qualität

Hat man einmal seinen Lieblingskaffee gefunden, will man meistens keinen anderen mehr trinken. Kaffee ist aber ein Naturprodukt und das Aroma kann sich von Ernte zu Ernte verändern.

Bei Industriekaffee wird der Kaffee so stark geröstet, dass die Schwankungen verschwinden und mit ihnen ein Großteil des Aromas. Das wollen wir natürlich nicht.  Wir überprüfen daher jeden Kaffee vor der Haupternte, nach der Ernte und nach dem Rösten, um Fehler zu identifizieren und diese zu beheben. Dazu schicken wir den Kaffee unserer Produzenten zu OkaRoasters. Dieses Unternehmen aus Calí (Kolumbien) ist auf die Analyse und das Rösten von Kaffee spezialisiert. Dazu testen sie den Kaffee bei einem Cupping. Weiterhin ist jeder Kaffee mindestens zweifach selektiert, sowohl nach der Ernte, als auch vor der Röstung. Die finale Kontrolle des Kaffees findet in Deutschland statt, so wird jede Tasse Kaffee ein Genuss.

Cupping für Qualitätssicherung
 
Naturnaher Kaffeeanbau

Die Nachhaltigkeit

Zu Beginn unseres Unternehmens stand die Nachhaltigkeit im Fokus unserer Arbeit. Was wir damals nicht wussten, ist, dass ein Nachhaltiger Anbau die Qualität und das Aroma des Kaffees verbessert. So spenden Tropenbäume Schatten, wodurch die Kaffeekirsche mehr Süße entwickeln kann. Neben diesen werden viele weitere Bäume und Pflanzen angepflanzt, wie zum Beispiel der "Nogal cafetero". Diese Baumart gibt an den Boden Nährstoffe ab, die die Kaffeepflanze für das Wachstum benötigt. Neben dem Anbau etablieren wir bei unseren Produzenten neue Weiterverarbeitungsmethoden. Der Kaffee wird beispielsweise, statt ihn zu schälen und zu waschen, allein durch die Sonne Kolumbiens getrocknet ("Natural"). So kann das Aroma besser konserviert und bis zu 50 Liter Wasser pro kg Kaffee gespart werden.

 

Die Fairness

Das Grundproblem des Kaffees ist die ungleiche Verteilung der Wertschöpfung. Bei konventionellem Kaffee verbleiben knapp 15 % der Wertschöpfung im Anbauland. Das wollen wir ändern. Alle Kaffees von My Fair Network werden in Kolumbien geröstet. So schaffen wir Arbeitsplätze in den ländlichen Regionen. Nur wenn die Menschen in den Tropen nachhaltig wirtschaften können, können die Tropen geschützt werden. Statt einen festen Preis festzulegen verhandeln wir auf Augenhöhe mit unseren Produzenten. Wir setzen die Preise in Euro oder US-Dollar fest, um Währungsschwankungen zu vermeiden. Dank dieser Maßnahmen verbleibt bereits 34 % der Wertschöpfung im Anbauland. Unser Ziel ist eine faire 50/50 Verteilung der Wertschöpfung. Aktuell (Mai 2020) zahlen wir für ein Kilogramm Kaffee im Durchschnitt 8,10 Euro. Der Mindestpreis für Fairtrade Kaffee liegt bei 2,58 Euro pro Kilogramm Kaffee.

20200313_231348040_iOS.heic
 

©2020 My Fair Network UG (haftungsbeschränkt)

gefördert durch das: